info@johanneshaus-bad-wildbad.de
Fragen? Dann rufen Sie uns bitte an07081 / 931-310

Information zum Besuchsrecht

ab 01.07.2020

Liebe Angehörigen, liebe Freunde, liebe Lieferanten und Dienstleister, liebe Gäste,

aufgrund der sinkenden Infektionszahlen, wurde die Coronaregelung für die Besuche in Pflegeeinrichtungen ab dem 1. Juli 2020 wie folgt geändert und damit gelockert:

  1. Besuche sind ab 01.07.2020 wieder jederzeit und zeitlich unbegrenzt möglich.
  2. Bei Betreten der Einrichtung ist am Eingang eine Händedesinfektion durchzuführen. Entsprechende Desinfektionsspender mit erklärender Beschreibung zur korrekten Desinfektion sind rechts vom Eingang (Tür zur Verwaltung hin) angebracht.
  3. In der Einrichtung ist vor Betreten eine Mund-Nasen-Bedeckung anzulegen. Der Mindestabstand von 1,5 Metern zu allen Menschen in und rund um die Einrichtung einzuhalten.
  4. Nach Betreten der Einrichtung melden Sie sich bitte zur Datenerhebung, wie sie bereits in den vergangenen Monaten durchgeführt wurde, in der Verwaltung, auf den Wohnbereichen oder auch bei den Mitarbeitenden des Fachbereichs Technik. Nachfolgende Daten werden aufgenommen:
    • Vorname, Nachname, Telefonnummer oder Adresse
    • Aufgesuchter Bewohner
    • Datum, Ankunftszeit, Endezeit.

    Entsprechende Formulare sind an den genannten Stellen hinterlegt. Die erhobenen Daten werden nach 4 Wochen vernichtet. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass eine Ablehnung der Registrierung zum Untersagen des Besuchsrechts führt.

  5. Jeder Bewohner darf max. 2 Besucher am Tag empfangen.
  6. Die Besuche in Gemeinschaftsräumen, wie z.B. Wohnküchen, Aufenthaltsbereichen u. ä. sind untersagt.
  7. Personen, die Kontakt zu einer infizierten Person in den letzten 14 Tagen hatten oder Symptome wie Fieber, Geruchs- und Geschmacksstörungen, Husten sowie Halsschmerzen aufweisen, ist ein Besuch nicht gestattet.

 

Ein Zutritt von Lieferanten und Dienstleistungsunternehmen ist nur mit Zustimmung der Leitung der Einrichtung gestattet. Im Falle der Gewährung des Zutritts sind geeignete Vorkehrungen zum Infektionsschutz zu treffen. Die Erhebung der o.g. Daten gilt entsprechend.

Nach wie vor ist es möglich, über Skyp mit den Bewohnern in Verbindung zu treten. Bei Inanspruchnahme, wenden Sie sich bitte an die Verwaltung bzw. die jeweiligen Wohnbereiche.

Gleichzeitig weisen wir Sie darauf hin, dass Besuche durch die Einrichtungsleitungen und das Gesundheitsamt im Rahmen einer Gefährdungsabschätzung eingeschränkt oder ausgesetzt werden können, wenn dies aus Gründen des Infektionsschutzes, insbesondere eines Ausbruchgeschehens, zwingend erforderlich ist.

Bleiben Sie weiterhin gesund!
Gez. Anneli Zenker
Einrichtungsleitung