info@johanneshaus-bad-wildbad.de
Fragen? Dann rufen Sie uns bitte an07081 / 931-310

Führungsteam

Brian Mitchell
Brian Mitchell
HR Manager
Oliver Phelps
Oliver Phelps
Manager
Joseph Simpson
Joseph Simpson
Manager

 

Unser engagiertes und kompetentes Team berät Sie gerne in allen Fragen rund um das Thema „Betreuung und Pflege psychisch veränderter Menschen“ – individuell und persönlich.

Nutzen Sie unseren umfassenden Service, gerade auch bei der Abklärung der Finanzierungsmöglichkeiten des benötigten Aufenthalts. Gerne erläutern wir Ihnen unsere Möglichkeiten auch in einem persönlichen Gespräch und laden Sie herzlich zur Besichtigung unseres Hauses ein.

Das Johanneshaus bietet unterschiedliche Aktivitäten an – von der Freizeitgestaltung über gemeinsame Feste bis hin zu Ergotherapie, Kunsttherapie, einer Goldschmiedewerkstatt und einer den besonderen Bedürfnissen und Fähigkeiten vieler Bewohner entsprechenden Arbeitstherapie in Werkstätten für Tischlerei und Schlosserarbeiten. Auch die Mitarbeit in unserem Johannesladen in der Stadt wird gefördert.

Durch unseren Heimbus können alle Bewohnerinnen und Bewohner aktiv am Leben in Bad Wildbad teilhaben. Er steht für An- und Abfahrten zu Veranstaltungen ebenso zur Verfügung wie für den einen oder anderen Einkauf.

Eine teilweise Rückführung in ein eigenständiges Leben wird durch unsere Außenwohngruppen im Stadtgebiet Bad Wildbads unterstützt.
Das Johanneshaus Bad Wildbad ist Mitglied im Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V. (bpa), Landesgruppe Baden-Württemberg.

Das Beste von Profis

Dylan Fields
Dylan Fields
Nurse
Emma Atkins
Emma Atkins
Nurse
Dorothy Evans
Dorothy Evans
Volunteer
Mark Gardner
Mark Gardner
Volunteer
Roberta Powell
Roberta Powell
Volunteer
Lory White
Lory White
Volunteer

Wir waren dort. Wir verstehen.

Alles, was wir tun, wird von unserer universellen Mission getrieben: das Leben der alternden Erwachsenen.

Wichtiger Hinweis

 

Merkblatt

Besuchsverbot im Johanneshaus

Sehr geehrte Damen und Herren,

inzwischen sind in nahezu allen Stadt- und Landkreisen in Baden-Württemberg Infektions­fälle mit dem neuen Coronavirus bestätigt worden. Wie Sie wissen, zählen ältere Menschen zu den sogenannten Risikogruppen, bei denen im verstärkten Maße Komplikationen, wie schwere Lungenentzündungen, auftreten können.

Vor diesem Hintergrund hat der Schutz der Bewohnerinnen und Bewohner unseres Johanneshauses vor einer Infektion mit dem Coronavirus höchste Priorität.

Der Erste Landesbeamte, Herr Dr. Frank Wiehe, hat in diesem Zusammenhang alle Heimeinrichtungen im Landkreis über die zuständige Heimaufsicht wissen lassen, dass für diese Einrichtungen generell Besuchsverbote auszusprechen sind.

 Wir kommen dieser Aufforderung natürlich nach und dürfen Sie daher informieren, dass mit sofortiger Wirkung ein

Besuchsverbot für das Johanneshaus 

besteht. Das Besuchsverbot dient auch dem Schutz der Besucher und gilt bis auf weiteres. Über eine spätere Aufhebung werden wir sie dann erneut schriftlich informieren.

Ausnahmen sollten nur in begründeten Ausnahmefällen (wie z.B. Sterbe­begleitung) gemacht werden. In derartigen Fällen sind gesonderte Listen über die Besucherinnen und Besucher zu führen. Die Listen müssen den Namen und die Telefonnummer des Besuchers, den Tag/Uhrzeit und den Patientennamen enthalten.

Persönliche Dinge für unsere Bewohnerinnen und Bewohner können in der Verwaltung abgegeben werden. In allen anderen Fragen erbitten wir einen kurzen Anruf, um individuelle Vereinbarungen zu treffen.

Lieferanten, Zustelldienste u.ä. melden sich bitte in der Verwaltung.

(auch sie müssen in den vorgenannten Listen erfasst werden)

Wir danken für Ihr Verständnis.

 

BaWi Care Gesellschaft für Pflege mbH        Telefon 07081 931 300

MoNa Care Gesellschaft für Pflege mbH       Telefon 07052 9306 610